Pausenengel - Ein Projekt der Drittklässler

Das Hauptziel dieses gewaltpräventiven Projektes besteht darin, auf dem Schulhof eine friedfertige Atmosphäre von Schülern für Schüler zu schaffen.

 

Zu Beginn des dritten Schuljahres werden die Schüler zu den so genannten "Pausenengeln" ausgebildet.

Sie sollen dabei lernen

  • Streitsituationen zu erkennen
  • angemessene Ansprache der "Streithähne"
  • einfache Erste-Hilfe-Leistungen
  • gewaltfreier und fairer Umgang miteinander (Vorbildfunktion)

Nach der Ausbildung machen die Drittklässler ein Praktikum bei den bisherigen Pausengeln aus der vierten Klasse, bevor sie dann alleine in Zweierteams in den großen Pausen ihren Dienst antreten.